MSF member Brös

1998 wohnte Brös aka Heinrch im münsterländischen Dorf Nordkirchen in der Nähe des Zivildienstheims Mädchenschule, in dem zu dieser Zeit unter anderen auch Grobian und Philip wohnten. Auf den Parties die dort zelebriert wurden und die noch heute an Kreativität in Bezug auf Deko und Musik ihres gleichen suchen, lernte er die beiden kennen. Im Laufe der Zeit entstand eine große Freundschaft und man machte sich als MSF-Soundfamilie zusammen mit vielen anderen Nordkirchenern auf, um den Weg für eine neue alternative Partykultur zu ebnen. Auf den ersten MSF-Parties legte Brös zusammen mit Schebby und ihrer damaligen Band „Doof Geboren“ trashigen Techno gemischt mit Märchenplatten auf die Teller. In der darauf folgenden Zeit legte Brös auf den legendären MSF Hügelhaus- und Greif-Parties Ska und Rocksteady auf und war immer dabei wenn es darum ging Deko zu entwerfen, zu bauen und die Partys damit künstlerisch zu gestalten.

Mittlerweile ist er heimisch in Dortmund und hat sich mehr und mehr der elektronischen Musik verschrieben. Drum and Bass, Downbeat oder auch Dub-Techno sind heute seine Leidenschaft. Dies kann man von ihm unter dem Namen Bassbeschleuniger, einer Dortmunder Sound-Crew, der er neben dem MSF Soundsystem auch angehört, hin und wieder an den Plattenspielern, auf Parties wie der Ampkultur oder dem BigRig-Festival zu hören bekommen. Ab und an legt er auch heute noch auf den MSF Parties selbst auf, in der Vergangenheit z.B. bei den Dub Odyssey Psy Trance Specials in Münster und Heidelberg. Ansonsten übernimmt er die klassischen Rowdy-Jobs wie Boxen tragen oder Verkabelungen legen. Darüber hinaus ist er immer noch mit Begeisterung dabei wenn es darum geht Deko zu bauen und sich dafür die Konzepte auszudenken.



Hinterlasse eine Antwort